Donnerstag, 4. Mai 2017

Selbstkonstruierte Bluse



Mein Liebster hat mir zum Jubelfeste dieses Buch geschenkt. Das Buch war kein Wunsch, die Überraschung und Freude umso höher. Die Idee hierzu ist doch für einen Mann ziemlich bemerkenswert!    





Ich muss gestehen, dass Buch stand dann doch ein Jahr „ungelesen“ im Bücherregal. Die Vorgaben für eine Konstruktion haben mich erschlagen. Mathematik und Geometrie. Nachdem ich mich wiederholt über schlecht sitzende Blusen geärgert habe (irgendwas scheint in der Proportion meines Oberkörpers nicht zu stimmen), habe ich mich doch an die Konstruktion eines Oberteils gewagt.





Und...so schlimm war es nicht. Geht man sorgfältig durch die angegebenen Arbeitsschritte, kommt man gut zum Ziel. Die Erstellung des Schnittes war mir persönlich zu zeitintensiv, aber es hat Spaß gemacht. Von  dem Ergebnis bin ich begeistert. Endlich ein Grundschnitt der wirklich passt.


Schnitt: selbstkonstruiert

Stoff: Leichter Baumwoll-Satin ECHINO HUEDRAWER, Hirsche und Chevron-Zacken

Ich liebe ja das Design der Echino/ Kokka Stoffe. Für das Büro sind sie vielleicht nur bedingt tauglich.




Und hier geht es zurück zum RUMS.

Kommentare:

  1. Wunderschön! Hat sich definitiv ausgezahlt!
    LG Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieben Dank Steffi! Ja, die Arbeit hat sich gelohnt :)
      LG Uta

      Löschen
  2. Echt klasse - Selbstkonstruieren hab ich auch schon ganz lange auf dem Plan (ebenfalls mit Hofenbitzer).

    Viele Grüße
    Janine

    AntwortenLöschen
  3. Unbedingt weitermachen! Man kann wirklich alles selbst realisieren. Regina

    AntwortenLöschen