Donnerstag, 27. Juli 2017

Loopkragen für die Bluse

Bevor ich mit scheinbar ständig wechselnden Haarfarben verwirre, muss ich Euch noch eine Lieblingsbluse zeigen, die ich wirklich oft und gern trage.
Die Bilder warteten bisher geduldig auf der Festplatte auf ihre Veröffentlichung. Jetzt ist es soweit.




Grundschnitt ist wieder meine selbstkonstruierte Bluse. Verschiedene Varianten des Ausschnitts habe ich hier und hier gezeigt. So ein Blusengrundschnitt ist wirklich goldwert.

Diesmal habe ich mich an einen weiten Loopkragen für den Ausschnitt gewagt.




Das Schnittteil für den  "Loopkragen" hatte ich zuerst im geraden Fadenlauf zugeschnitten.
Der angenähte Kragen fiel dann aber irgendwie "hölzern".

Und was macht man da?




Na klar: 
im schrägen Fadenlauf zuschneiden. 

Das Trennen und erneute Nähen des Kragens hat sich sehr gelohnt. Der Loop fällt jetzt schön geschmeidig. Wahnsinn, was ein Zuschnitt im schrägen Fadenlauf so ausmacht.





Schnitt: selbstkonstruiert

Stoff: zarte und dadurch etwas anspruchsvoll zu vernähende Viskose (aber sind die kleinen Zebras nicht herzig?!)



und hier rumst 
es wieder gewaltig





1 Kommentar:

  1. Ist das ein toller Stoff! Die Zebras sind super süß!♥ Gefällt mir richtig gut.

    Der Loopkrangen sieht toll aus. Steht dir fantastisch.

    Liebe Grüße
    Jenni

    AntwortenLöschen