Mittwoch, 4. Juli 2018

Sommer, Sonne, Datsche

Ich packe meinen Koffer...
...und nehme diese zwei fröhlich bunten Shirts mit.




Soviel bunt kommt auch sehr gut ohne komplizierten Schnitt aus. Außerdem hatte ich mal wieder richtig Lust, einfach mal - n u r - ein einfaches Shirt zu nähen.

Dabei ist es gar nicht so leicht, einen perfekt passenden Shirt-Schnitt zu finden. Ich bin da sehr zimperlich. Je noch Stoffschwere von Baumwolljersey, Viskosejersey, Modal etc. muss  der Schnitt für mich eine gewisse Körperweite (leichte Stoffe) oder Körpernähe (mittelschwere Stoffe) aufweisen.  Dann muss der Ausschnitt stimmen. Ich mag gern einen sehr weiten Ausschnitt, aber nicht so weit, dass der BH-Träger vorblitzt. Die Schulterbreite darf keinesfalls zu breit oder zu schmal sein. Der Schnitt muss (im Falle eines schweren Jerseys) tailliert sein. Keinesfalls darf das Shirt aber so eng sein, dass man die Röllchen sieht. Im oberen Teil des Vorderteils dürfen seitlich keine Längs-und Querfalten entstehen. Möglichst sollte der Schnitt ohne Brustabnäher auskommen und trotzdem eine gute Passform haben. Und die richtige Konstruktion des Ärmels...ja, da fange ich mal gar nicht an.

So dramatisch war es aber gar nicht. Dieser Schnitt von Miou Miou war der erste Schnitt überhaupt, mit dem ich Kleidung für mich begonnen habe zu nähen. Bei weitem nicht alle Shirt-Schnitte, die ich im Laufe der letzten Jahre danach ausprobiert habe, haben mich so überzeugt. Aber das ist letztendlich auch immer Geschmacksache und eine Frage der eigenen Proportionen.




Habt alle eine schöne Sommerpause! Hoffentlich bis bald!

Und jetzt geht es wieder rüber zu all den anderen Koffer packenden Mädels des memademittwoch .
Ich bin gespannt!

Stoff: Datsche von Bonnie and Buttermilk
Schnitt: Emely Variante C von Miou Miou (Ärmel gekürzt)

Den Rock Hollyburn habe ich übrigens hier schon mal gezeigt.

Liebste Grüße
Uta